Onlineshopping-Poker.

Sehr lustige Anekdote aus der Welt der Globalisierung und des Onlinehandels – wie viele andere bestellen ich gerne bei einem großen Onlinehändler, wo sich auch viele viele chinesische Anbieter tummeln.

Nun gab es dort ein gutes Angebot für das neue Accessoire des Coronajahrs 2020: einfache persönliche Schutzmasken, wiederverwendbar.

Günstiges Angebot? NIcht ganz...

Ganze fünf Masken für 3€, inklusive Versand? Ja bitte. So viel haben meine aktuellen Masken PRO STÜCK gekostet, und die sehen aus als habe man sie auf einer modifizierten Tennissockenmaschine hergestellt.

Da nehm ich doch gleich zwei, 5 für mich und 5 für die Ehefrau!

…und dann kostet der Versand plötzlich 10€, fast doppelt so viel wie der Warenwert. Ahhhhhja. Aber… was passiert wohl wenn ich einfach zwei getrennte Bestellungen aufgebe? Oh, dann ist der Versand wieder kostenlos! Na dann machen wir das doch.

Heute kam das Päckchen (bzw. Plastikbeutel) dann endlich an – DAS Päckchen. Singular.

In Hong Kong hatte man dann wohl auch nicht eingesehen, wieso man die zwei Bestellungen nicht einfach in ein Päckchen tun kann.

Gut, dass wir das geklärt haben. Danke nach Hong Kong, bis zur nächsten Pokerrunde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.